Tag Archiv: Alles alles Gute

17.07.2015 _ 15.18.21

Für Föhr nur das Beste!

Das ist sie, die vierte Ausgabe der auflagenstärksten und meistgelesenen Satire-Zeitung auf Föhr! Mit allem, was dazu gehört!

Alles alles Gute Nr. 4

Spiel, Spaß und Spannung. Die Schokolade dazu gibt es im gut sortiertem Fachhandel. Die Zeitung hingegen gibt es nur kostenlos per Post (auf Föhr*). Bei dieser Ausgabe möglich gemacht durch Inserate der besten der besten der besten der besten der besten der besten Unternehmen der Insel. Texte, Grafik, Logos (und nahezu alles andere auch) kommen von mir.

Diesmal mit dabei: Spaß-Negative, Skisport-Events, Kunst-Trucks, Partnerlook-Regenjacken, Quad-Teams und Paintball-Familien.



Und natürlich auch Leserbriefe, Kleinanzeigen und die beliebte Autogrammstunde mit Namensdoubles. Wer die aktuelle Ausgabe (oder ältere (die 2. Ausgabe ist leider vergriffen)) bekommen möchte, meldet sich einfach über mein Kontaktformular.

Bis dahin erstmal alles, alles Gute!

* An alle Haushalte mit Tagespost. Werbeverweigerer haben da leider Pech gehabt. Die können die Zeitung aber hier (4.2 mb) als PDF anschauen. Diese Glückspilze.

16.06.2015 _ 15.45.10

Schöne Scheiße auf der Insel

Da die Zeitungsbranche immer noch nicht auf den Alles, alles Gute Cartoon-Zug aufgesprungen ist, der von Föhr seit einiger Zeit unterwegs ist, haben sich die Cartoonisten überlegt, das Heft selber in die Hand zu nehmen und einfach wieder auf die Insel zu kommen. Es beginnt am 6. Juli um 20.00 Uhr im Kurgartensaal in Wyk mit Piero Masztalerz, der mit seinem Stand-Up Programm (ab 25 Jahre) auch noch die härtesten Sonnenbrände blass aussehen lässt. Auf Föhr ist er vielen noch bekannt mit seinem Föhrer Erstmal-Friesen, dem Keyvisual der Ausstellung aus dem vergangenen Jahr.

So ein Mist: Dieser Termin musste leider auf einen noch nicht feststehenden späteren Zeitpunkt verschoben werden.


Dicht gefolgt von Peter «Butschi» Butschkow, der aller Voraussicht einen Tag später am 7. Juli um 20.00 Uhr im Kurgartensaal das geneigte Volk zum Geiern bringt. Und dann gibt es erste zarte Gespräche mit Hauck & Bauer, Rattelschneck und Rudi Hurzlmeier – allesamt Cartoon-Preisträger ersten Ranges – mit ihrem gemeinsamen Titanic-Programm «Da lacht der Betrachter».

So eine schöne Scheiße!

09.01.2015 _ 08.29.48

Wir alle sind Charlie

Nach dem fürchterlichen Terroranschlag auf die Redaktion der französischen Satirezeitung Charlie Hebdo haben gestern auf Initiative von Wolf-Rüdiger Marunde, Til Mette und Rudi Hurzlmeier über 200 deutschsprachige Karikaturisten, Cartoonisten und Comiczeichner eine Stellungnahme unterzeichnet. Hier ist sie:

Communiqué de presse

Caricaturistes, cartoonistes et dessinateurs du territoire allemand se déclarent solidaire avec Charlie Hebdo

Nous déplorons les victimes de l‘attentat contre le journal satirique Charlie Hebdo

Notre compassion aux familles des victimes
Notre solidarité avec l‘équipe, femmes et hommes, de Charlie Hebdo
Cet attentat était un attentat contre le liberté de presse, contre la libre parole et la liberté de l‘art. Un coup porté en plein coeur d‘une société libérale, la base de notre travail. Nous ne nous empêcherons pas, à l‘avenir, de publier ce que nous estimons être juste.
(8 janvier 2015)

Pressemitteilung

Karikaturisten, Cartoonisten und Comiczeichner aus dem deutschsprachigen Raum erklären sich mit Charlie Hebdo solidarisch

Wir trauern um die Opfer des Anschlages auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“

Unser Mitgefühl für die Familien der Opfer
Unsere Solidarität mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Charlie Hebdo
Dieser Anschlag war ein Anschlag auf die Freiheit der Presse, auf die Freiheit der Rede und die Freiheit der Kunst. Ein Anschlag auf das Herzstück jeder freiheitlichen Gesellschaft, die Grundlage unserer Arbeit. Wir werden uns auch in Zukunft nicht davon abhalten lassen, das zu veröffentlichen, was wir für richtig halten.
(8. Januar 2015)

Stefan Albers, andré (André Sedlaczek), Rainer Bach, Hans Baltzer, Dominik Bauer (Hauck&Bauer), Peter Bauer, Stephan Baumgarten, BeCK, Franziska Becker, Harm Bengen, Bettina Bexte, Sacha Bierl, Axel Bierwolf, Hayati Boyacioglu, Andreas Brandt, Lilli Bravo, Karl-Heinz Brecheis, Tom Breitenfeldt, Olaf Brill, Mele Brink, Sarah Burrini, Steffen Butz, Paolo Calleri, Henning Christiansen, Elisabeth Coelfen, NEL (Ion Cozacu), Tobias Dahmen, Nina Dietrich, Judith Drews, Rainer Ehrt, Thomas Escher, Martin Erl, FEICKE (Tim Oliver Feicke), FeliX, Naomi Fearn, Miguel Fernandez, Flix, Ulrich Forchner, Burkhard Fritsche, Fussel (Ralf Fieseler), Gannet (Helmut Kollars), Jürgen Gawron, Peter Gaymann, Gerhard Glück, Markus Grolik, Marcus Gottfried, Eva Greif, Greser & Lenz, Andreas Greve, Katharina Greve, Isabel Große Holtforth, Eggs Guildo, Steffen Gumpert, Christian Habicht, Rainer Hachfeld, Thomas Hahn, Elias Hauck (Hauck&Bauer), Philipp Heinisch, Karin Helmreich, Barbara Henniger, Oli Hilbring, Kimberley Hoffmann, Hogli, Michael Holtschulte, Olga Hopfauf, Frank Hoppmann, Wolfgang Horsch, Phil Hubbe, Rudi Hurzlmeier, Mathias Hühn , Michael Hüter, Frank Ihler, Thomas Jahn, Tim Jost, Marlis Kahlsdorf, Kalaudia, Marian Kamensky, Lutz Kasper, Petra Kaster, Matthias Kiefel, Ivo Kircheis, Wolfgang Kleinert, Itje Kleinert, Jutta Kleinert, Michael Kops, Kostas Koufogiorgos, Kerstin Krempel, Harald Kretzschmar, Kriki (Christian Groß), Uwe Krumbiegel, Wilfried Küfen, Lukas Kummer, Bettina Kumpe, André Lammert, Dorthe Landschulz, Mario Lars, Leo Leowald, Erik Liebermann, Christian Lindemann, Henning Löhlein, Prof. Mike Loos, Hanspeter Ludwig, Nicolas Mahler, Ian David Marsden, Wolf-Rüdiger Marunde, Piero Masztalerz, Daniel Matzenbacher, Johann Mayr, Dirk Meissner, Hannes Mercker, Gerhard Mester, Til Mette, Karin Mihm, Manfred Milz, Mock (Volker Klischkel), Burkhard Mohr, Andreas J. Mueller, Arndt Möller, Rita Mühlbauer, Christine Müller, Timo Müller-Wegner, Neufred (Alfred Neuwald), Lisa Neun, Andreas Nicolai, Ute Ohlms, Oliver Ottisch, Lothar Otto, Kai Pannen, Peng (Günther Mayer), Martin Perscheid, Birgit Peterschröder, Christiane „CRISS“ Pfohlmann, Pfuschi, Dirk Pietrzak, Thomas Plaßmann, Ari Plikat, POLO (André Poloczek), Horst Pohl, Bastian Preussger, Wolfgang Privitzer, Andreas Prüstel, RABE (Ralf Böhme), Rattelschneck (Marcus Weimer), Erich Rauschenbach, Katharina Reichert-Scarborough, Hannes Richert, George Riemann, Isabell Ristow, Guido Rohm, Thomas Rudat, Stephan Rürup, Andreas Rzadkowsky, Heiko Sakurai, Schilling&Blum, Karl-Heinz Schoenfeld, Christian Schulz, Guido Schröter, Alfred Schüssler, Reiner Schwalme, OL (Olaf Schwarzbach), Heinrich Schwarze-Blanke, Dirk Seliger, Berndt A. Skott, Nina Soentgerath, Matthias Sodtke, Michael Sowa, Karlheinz Stannies, Jörg Stauvermann, Prof. Klaus Staeck, Jörn Sternhagen, Bernd Struckmeyer, Ralf Stumpp, Detlef Surrey, Tetsche, Hilke Theis, Peter Thulke, TITUS (Titus Ackermann), Jan Tomaschoff, Tricomix, Marion Vina, Michael Vogt, Charlotte Wagner, Stefanie Wegner und Timo Müller-Wegner, Peter Weiss, Tobias Wieland, TOM (Tom Körner), Thomas Wittek, Toonmix Robert Werner, Karsten Weyershausen, Freimut Woessner, Torsten Wolber, Andrea Wong, Miriam Wurster, Martin Zak, Bernd Zeller, Georg Zitzmann, Hans Zippert

Achim Frenz, Lea Willmann, Tom Kronenberg (alle Caricatura Museum Frankfurt), Gottfried Gusenbauer, Martina Hackel (alle Karikaturenmuseum Krems), Gisela Vetter-Liebenow (Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst, Hannover), Martin Sonntag, Saskia Wagner (alle Caricatura – Galerie für Komische Kunst, Kassel), Jutta Kollbaum-Weber (Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum, Wyk auf Föhr)

19.12.2014 _ 12.16.01

Nur das Beste!

Das Jahr geht zu Ende. Und was war das für ein Jahr!

Intensiv. Geradezu lachhaft. Voller Entdeckungen. Sagenhaft unterhaltsam. Und meistens ganz erfolgreich.

Darüber sollen aber die wirklich wichtigen Themen nicht vergessen werden. Deswegen verabschiede ich mich bis Anfang Januar, um weiterhin das Gute in der Welt zu verbreiten.

Jetzt neu!
Also: ein wirklich fröhliches Weihnachtsfest und für 2015 – natürlich – Alles, alles Gute.

27.10.2014 _ 09.31.52

Erstmal – Die Ausstellung

Mannomann, war das ein Fest!

Am 3. Oktober habe ich die neue Ausgabe meiner Satire-Zeitung «Alles, alles Gute» vorgestellt. Dazu habe ich dann auch noch eine Sonderausstellung im Friesen-Museum kuratiert. Und eine Menge Künstler (u.a. Piero Masztalerz, Miriam Wurster, Helge Jepsen, Peter Butschkow, Michael Reinermann, Hilke Theis, Jörn Sternhagen), Freunde und Gäste haben die Vernissage bei Bier und Chips genossen und herzhaft gelacht.



Die Ausstellung, die noch bis zum 11. Januar 2015 gezeigt wird, zeigt weit über 100 Suuper Küstencartoons und 1A Inselwitze. Aktuelle Infos zu Austellung, flankierenden Veranstaltungen und den teilnehmenden Künstlern gibt es auf der Facebookseite meiner Zeitung

Am Sonnabend nach der Vernissage habe ich die Zeitung über die Wochenendausgabe des Inselboten verteilen lassen. So hatten schon mal alle Abonnenten auf Föhr, Amrum und den Halligen ein unterhaltsames Wochenendgeschenk frei Haus. Für alle, die nicht in den Genuss gekommen sind, ist die Zeitung (mit über 100 Cartoons) im Friesen-Museum für 2,50 EUR erhältlich.

Und so sieht sie aus:

Da kann ich nur noch eins sagen: Alles, alles Gute! Und vielen Dank für die feinen Fotos an Helmut Kessler.

25.08.2014 _ 10.07.16

Erstmal – Super Küstencartoons und 1A Inselwitze

Sa – gen – haft!

Da habe ich nun eigentlich meine neue Zeitung vorbereiten wollen. Und dann das: ich konnte 30 Künstlerinnen und Cartoonisten – viele von ihnen sind mehrfach ausgezeichnet – für witzige, hintergründige, frivole oder einfach knackig-frische Werke gewinnen, bei der «Alles, alles Gute #3» mitzumachen – als großformatige Sonderausgabe der Zeitung. Aber damit nicht genug: das Friesen-Museum zeigt ab dem 4. Oktober die daraus entstandene Ausstellung «Erstmal». Bis zum 11. Januar 2015.

Erstmal Info 2014

Mit dabei sind Ari Plikat, Bettina Bexte, Denis Metz, Dorthe Landschulz, Erich Rauschenbach, Freimut Wössner, Harm Bengen, Heiko Sakurai, Helge Jepsen, Hilke Theis, Jörn Sternhagen, Katharina Greve, Kittihawk, Leo Leowald, Lilli Bravo, Marunde, Michael Holtschulte, Michael Reinermann, Miriam Wurster, Nele Andresen, Peter Butschkow, Polo, Piero Masztalerz, Rattelschneck, Rudi Hurzlmeier, Steffen Gumpert, Stephan Rürup, Tetsche, Tobi Dahmen und Uli Stein.

Die Zeitung erscheint Anfang Oktober und ist dann auf jeden Fall im Friesen-Museum erhältlich. Infos zu Zeitung und Ausstellung gibt es (gegen Ende August) unter Alles, alles Gute.

05.08.2014 _ 16.07.04

In der Zwischenzeit

ha! Da war ich nur mal kurz im Urlaub und was ist nicht alles passiert.

Deutschland ist Fussballweltmeister. Die Website von Gabriela Voß ist online. Und bei uns sind wieder die Blumenpflücker unterwegs.

Na, und dann bereite ich ja gerade die neue Ausgabe meiner Satire-Zeitung «Alles, alles Gute» vor. Diesmal als Sonderausgabe. Vermutlich im großen Zeitungsformat und mit einigen Seiten mehr. Denn eine ausgesprochen unglaubliche Mischung von Cartoonisten, Zeichnerinnen und Comickünstlern wird dabei sein. Und eine große Sonderausstellung im Friesen-Museum wird das Ganze abrunden.

Ich sag mal, wie’s ist: «Erstmal.» Mehr dazu in den nächsten Tagen und Wochen. Nur soviel sei verraten: Piero Masztalerz hat das Titelmotiv gezeichnet!

07.07.2014 _ 14.00.55

Ganz schön ausgezeichnet!

Sind die beiden Autoren, die bei der letzten Ausgabe meiner Satire-Zeitung mitgemacht haben. Tex Rubinowitz wurde für seinen Text Wir waren niemals hier mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 2014 ausgezeichnet. Für Alles, alles Gute #2 steuerte er Wer sind eigentlich die Beatles? bei.



Und Andreas Karl ist im eben veröffentlichten LogoLounge, Vol. 8 mit 31 Entwürfen der am häufigsten ausgewählte Markendesigner Europas geworden. Für meine Zeitung schrieb er in seiner Kolumne Allein unter Wienern, Folge 1 über das 16er Blech.



Voller Stolz und Dank gratuliere ich von der Nordsee in die Südsee! Und verspreche, dass die kommende Ausgabe Alles, alles Gute – diesmal als Sonderausgabe – wieder einige ganz schöne Kracher an Bord haben wird.

27.11.2013 _ 16.14.48

Alles, alles Gute (zu Weihnachten)

In der kommenden Woche geht die zweite Ausgabe der Satire-Zeitung «Alles, alles Gute» in die Produktion, damit sie noch rechtzeitig auf dem Gabentisch liegt. Es soll immer noch Leute geben, die noch keine Anzeige geschaltet hat, es nicht durften oder überhaupt nichts davon wußten, dass das geht.

Aag_Ausgabe-2_Logo

Es geht. Noch. Es sind noch zwei Anzeigenplätze frei.

Hier gibt es noch einmal die Mediadaten und alles, was so dazu gehört: Mediadaten als PDF.