Möwen. Müll. Und Meerjungfrauen.

Im September 2020 soll es wieder eine große Ausstellung mit über 100 Künstler*innen aus mehr als 20 Ländern auf Föhr geben! Es geht um zeitgenössische Positionen zur globalen Verschmutzung der Meere.

Die Briefings sind verschickt, die Finanzierung angelaufen und Partner an Bord. Als Kooperation vom Museumsverein Föhr e.V., dem Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum, der Föhr Tourismus GmbH, der Wyk auf Föhr Touristik GmbH und meiner Satire-Zeitung Alles, alles Gute. Ein echter Knaller und schon jetzt der Höhepunkt im kommenden Jahr.

Wer das Projekt unterstützen möchte, kann sich natürlich an mich wenden.
Dann stelle ich gerne die individuell zugeschnittenen Möglichkeiten des Sponsorings vor!

Für das Titelmotiv konnten wir Flix gewinnen, der gerade selber den Preis für den Besten deutschsprachigen Comic (Spirou in Berlin) gewonnen hat.

Über alle weiteren Entwicklungen werde ich hier informieren. Wer noch Interesse an einer Teilnahme hat (Einsendeschluss: April 2020), muss sich bitte vorher hier anmelden: 2020@alles-alles-gute.de, Betreff: MMUM. Das deutsche Briefing steht hier zum Download zur Verfügung. Die englische Version hier. Noch mehr Infos gibt es auf Facebook! Bis dahin erstmal!

zum Download zur Verfügung. Die englische Version hier. Noch mehr Infos gibt es auf Facebook! Bis dahin erstmal!