Tag Archiv: Grafikdesign

19.11.2016 _ 10.37.03

Bierdeckel nach meinem Geschmack

Für den neuen Stern am Föhrer Gastronomie-Himmel, das kleine Restaurant Saimons, habe ich kürzlich neue Bierdeckel gestaltet. Mit der freundlichen Unterstützung von Henning Tadsen aus Husum haben wir das Thema in den Fokus gerückt, für das Bierdeckel eigentlich gedacht sind.

11.11.2015 _ 11.57.16

Frischer Wind bei Berendsohn

Für die Hamburger Berendsohn AG habe ich die Arbeit an der neuen Imagebroschüre und einigen weiteren Printprodukten aufgenommen.

Banderolen

Basierend auf der inhaltlichen Neuausrichtung der Website, für die ich zwar nicht gestalterisch aktiv war – dafür aber alle Texte verfasst habe. In nächster Zeit werde ich über die Entwicklung ausführlich berichten.

28.08.2015 _ 12.10.45

Freizeitkarten, Next Level

Für den Berliner SI-Verlag habe ich vor einiger Zeit neue Grundlagen für die zukünftige Gestaltung der beliebten Wander- und Freizeitkarten entworfen. Nun sind auf dieser Grundlage auch die neuen Karten für Amrum und die Halligen entstanden.


In einer nächsten Phase sollen dann neue einheitliche Symbole und ein paar verkaufsfördernde Materialien konzipiert werden. Wie bei einem guten Ausflug: es gibt ein paar erreichbare Ziele und auf dem Weg dahin auch noch tolle Gespräche, lustige Anekdoten und einige Mitbringsel.

17.07.2015 _ 15.18.21

Für Föhr nur das Beste!

Das ist sie, die vierte Ausgabe der auflagenstärksten und meistgelesenen Satire-Zeitung auf Föhr! Mit allem, was dazu gehört!

Alles alles Gute Nr. 4

Spiel, Spaß und Spannung. Die Schokolade dazu gibt es im gut sortiertem Fachhandel. Die Zeitung hingegen gibt es nur kostenlos per Post (auf Föhr*). Bei dieser Ausgabe möglich gemacht durch Inserate der besten der besten der besten der besten der besten der besten Unternehmen der Insel. Texte, Grafik, Logos (und nahezu alles andere auch) kommen von mir.

Diesmal mit dabei: Spaß-Negative, Skisport-Events, Kunst-Trucks, Partnerlook-Regenjacken, Quad-Teams und Paintball-Familien.



Und natürlich auch Leserbriefe, Kleinanzeigen und die beliebte Autogrammstunde mit Namensdoubles. Wer die aktuelle Ausgabe (oder ältere (die 2. Ausgabe ist leider vergriffen)) bekommen möchte, meldet sich einfach über mein Kontaktformular.

Bis dahin erstmal alles, alles Gute!

* An alle Haushalte mit Tagespost. Werbeverweigerer haben da leider Pech gehabt. Die können die Zeitung aber hier (4.2 mb) als PDF anschauen. Diese Glückspilze.

11.06.2015 _ 09.30.17

Brutal Lokal

Erste Zeichen der zukünftigen Ausrichtung werden langsam sichtbar. Die neuen Infokarten sind in dieser Woche fertig geworden. Die Entwicklung des lokal1food.club aus dem Lokal1 im Hamburger Schanzenviertel geht in die nächste Runde. Darüber werde ich in der kommenden Zeit noch ausführlicher berichten.



Nachhaltige Lebensmittel, regional produziert und ökologisch verantwortlich verarbeitet. Dazu noch mit gesellschaftlichem Auftrag als Botschafter unterwegs. So könnte es doch noch klappen mit der schönen alten Welt.

09.06.2015 _ 16.24.25

Nationalparkhaus Hamburgisches Wattenmeer

Um es mal mit den Worten von Moritz Bleibtreu zu sagen: «Ich wünsche mir, dass es wieder cool wird, schlau zu sein.» Dieses Gefühl stellt sich immer wieder ein, nachdem eine neue Ausstellung eröffnet wurde. (Meistens auch schon während der Arbeit daran.)

Für die neue Dauerausstellung des Nationalparks Hamburgisches Wattenmeer auf Neuwerk war ich kreativ verantwortlich für Raumkonzept inkl. Planung (auf Basis der Grundidee von Helmut Kessler) und grafische Gestaltung im Auftrag der Kessler & Co. GmbH und der Stadt Hamburg. Nach der kleinen Eröffnung am vergangenen Donnerstag bin ich schon noch etwas schlappi aber auch mächtig stolz!

Da hat diese kleine Insel vor Cuxhaven ein echt umfangreiches, ziemlich interaktives und unglaublich informatives Kleinod erhalten.



Wer seine Urlaubs- bzw. Wochenendplanung noch nicht abgeschlossen hat, sollte jetzt aber schleunigst ins Watt. Und ab nach Neuwerk!

27.05.2015 _ 10.28.30

Stadt, Land, Fluss. Und Freaks.

Das war ein Plakatmotiv, das im Rahmen des Wettbewerbs Erscheinungsbild der neuen Ausstellung für das Naturkundemuseum Dortmund entstand.

Freaks

Leider wurde das Konzept (Hier ein kleiner Auszug mit 2,5 MB) nur mit dem 2. Platz belohnt. «Zu bunt», war das Urteil der Museumsleitung. Ich halte es da mit Walter Gropius. Der sagt «Bunt ist meine Lieblingsfarbe.»