25.07.2013 _ 13.56.12

Schnick, Schnack, Schnuck!

Wie angekündigt gibt es hier nun einen aktuellen Einblick in die Ausstellung «Scheren» mit der Sammlung von Antonius Blanke im Friesen-Museum. Nach der ausgezeichnet besuchten Eröffnung Anfang Juli, ist die Resonanz auch weiterhin große Klasse!



Eine illustre Schar von bekannten Künstlern ist zu entdecken: Rembrandt, Loriot, Karl Schmitt-Rotluff, The King of Queens, Michelangelo, Tex Rubinowitz, Hans Pohlmann, Philippe Starck, Pippi Langstrumpf, Bruno Munari, Vicky Leandros, Der Struwwelpeter, u.v.a.

Und natürlich sagenhaft viele Scheren. Uralte, wertvolle, lustige, gefährliche, komplizierte, spezielle, verzierte, individuelle und einmalige Scheren. Große, winzige, schwere und leichte Scheren. Welche aus Titan, solche mit Klingen aus Keramik und jene aus Kunststoff. Wie bei den meisten Ausstellungsprojekten ist es immer wieder erstaunlich, was es nicht alles gibt.

Empfehlenswert ist auch das flankierende Rahmenprogramm: von unterhaltsamen Führungen mit dem Sammler oder «Haareschneiden im Museum» kann hier nahezu jeder einen guten Schnitt machen!