Tag Archiv: Gericht-Gedichte

21.04.2016 _ 15.37.38

Drei Löffel Pi-Pa-Po

Für Jörn Sternhagen bin ich immer besonders gerne tätig. Mit ihm gibt es kreative Prozesse, vielfältige Themen und immer wieder neue Bekanntschaften.

Das neueste Projekt ist die erste gebundene und erweiterte Ausgabe seiner berühmt-berüchtigten Gericht-Gedichte. Auf über 100 Seiten gibt es eine muntere Sammlung von bekloppt-genüsslichen und fein-poetischen Versen, wieder treffend illustriert von Bruno Marco Antonio Giurini.



Wer es also nicht schafft, zu einem Gericht-Gedichte Abend mit Dreigang-Menü in Sternhagens Landhaus nach Föhr zu kommen, der kann nun das angemessene Nachschlagewerk hier bestellen. Die Lieferung erfolgt übrigens standesgemäß im Pizzakarton.

Neben Spiegel Online, mare – Die Zeitschrift der Meere oder dem NDR, berichtet auch das Magazin Langang AHOI in der kommenden Ausgabe ausführlich über den Reimekoch.

07.03.2016 _ 17.54.01

Trallafitti Galore

Es gab Jahre, da gab’s in den ersten Wochen weniger zu tun. Über ein paar der Projekte gibt es daher in der nächsten Zeit einiges zu berichten. Hier aber schon Mal der erste schnelle Überblick:

  • Für die Architekten Oliver Buddenberg und Inge Tauchmann aus Düsseldorf habe ich ein neues Erscheinungsbild konzipiert. An der Website arbeiten wir gerade, vieles weitere befindet sich in der Abstimmung.
  • In Nieblum auf Föhr eröffnen Simon Wendlandt und Lisa Wyrwinski in den kommenden Monaten ein neues Fischrestaurant – das Saimons. Ich darf das konzeptionelle und gestalterische Komplettpaket von Corporate Design bis Innenarchitektur liefern.
  • Die in Hamburg ansässige Grundstücksverwaltung Borgfelde hat mich mit dem gestalterischen Relaunch des Erscheinungsbildes beauftragt. Zum Umzug nach Hamburg-Bahrenfeld in einigen Wochen soll alles bereit sein.
  • Ebenfalls in Hamburg – allerdings auf dem Außenposten Neuwerk – bekommt die im vergangenen Jahr eröffnete Nationalpark-Ausstellung die ersten Erweiterungen.
  • Das neue Corporate Design der Essener Druckerei gilbert ist fertig!
  • Für Jörn Sternhagen, den Reimekoch aus Oevenum auf Föhr, habe ich den zweiten Band seiner Gericht-Gedichte gestaltet. Vor Ostern sollen die ersten Exemplare verschickt werden.
  • Im Föhrer Friesen-Museum ist die Arbeit an der Neugestaltung der archäologischen Abteilung nahezu abgeschlossen. Letzter Teil ist eine historische Föhr-Karte, die vor allem Ausgrabungsfans begeistern wird.
  • Der Berliner SI Verlag hat ein paar feine grafische Erweiterungen für sein Verlagsprogramm erhalten. Und die tolle Zusammenarbeit vertieft.
  • Für die Kommunikationsagentur Wert Eins aus Essen habe ich gestalterische Editorial Design Grundlagen geliefert, die für Fachbücher bei der ehrenamtlichen Pflege zum Einsatz kommen.
  • Der Zeittunnel Wülfrath eröffnet in wenigen Tagen die kommende Saison. Die Gestaltung des neuen Programms hat wieder viel Spass gemacht.
  • Ich freue mich schon, all die feinen Projekte vorzustellen. Wäre natürlich toll, wenn’s noch vor Ostern klappt!

    26.02.2015 _ 08.46.54

    Ganz schön nah am Wasser gebaut

    Könnte man so sagen. Als kürzlich im Blog der Ikone der Architekturmagazine baumeister mein Atelier vorgestellt wurde, war die Freude groß. Vor etwa einem Jahr habe ich die Einweihung gefeiert.

    Kurz darauf wurden in Frankfurt die diesjährigen German Design Awards verliehen. Da wurde ich in Abwesenheit (auf einer Insel zu wohnen, führt auch in solchen Fällen zu gewissen Ruhephasen…) ausgezeichnet und bin auch darüber ziemlich froh.

    Und noch eine Feier steht in diesem Jahr auf jeden Fall an: im Herbst werden wir tüchtig auf das 15-jährige Bestehen meines Ateliers anstoßen.

    Vorher bin ich dann noch bei der Eröffnung der neuen Ausstellung des Nationalparkhauses Hamburgisches Wattenmeer dabei und werde an ein paar Wettbewerben teilgenommen haben (u.a. Stifterverband, Naturkundemuseum Dortmund und Umweltministerium NRW). Dann entstehen – neben einigen spannenden neuen Anfragen – gerade ein neues Erscheinungsbild für die Essener Druckerei gilbert & gilbert, das neue Gericht-Gedichte-Buch für Jörn Sternhagen, alle Materialien für die kommende Saison des Zeittunnels in Wülfrath, das zweite große Buch der Lemken AG, die neue Gestaltung der Archäologie im Friesen-Museum, Werbematerial für die Föhrer Werkstätten des Paritätischen Hauses Schöneberg, …

    Über alles werde ich hier ausführlich berichten, wenn alles in trockenen Tüchern ist.

    27.06.2014 _ 13.19.54

    Frohes Fest Kollektiv

    Anders kann man das nicht sagen.

    Für und mit der Hamburger Berendsohn AG habe ich gemeinsam mit Mario Crisolli und Susanne Kress, Jörn Sternhagen, Bruno Marc Antonio Giurini und Leander Gilbert echt köstliche Weihnachtsgeschenke entwickelt. Und da sind wirklich die besten Gedanken und Fähigkeiten aller Beteiligten zusammen gekommen!

    Jörn Sternhagen hat sich Ostern ein Weihnachtsmenü ausgedacht und feine Gerichtgedichte® verfasst. Bruno Marc Antonio Giurini hat die Gerichte und Gedichte einmalig illustriert. Mario Crisolli und Susanne Kress haben allerbeste Zutaten daraus komponiert und Fotos gemacht, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Und Leander Gilbert hat Drucksachen geschaffen, die zum Verschenken fast zu schade sind.

    Naja, und ich habe das Ganze ein wenig gestaltet, ein paar Texte verfasst und die Entstehung begleitet. Aber York von Sobbe und Thomas Heuck von der Berendsohn AG haben diese großartige Kooperation und damit diese drei tollen Weihnachtsprodukte erst möglich gemacht:

  • Das Weihnachtsmenü mit Möhren-Ingwer-Suppe, Hirschbraten und Bratapfel mit Glühwein-Zabaione, das neben dem Gewürzkasten mit acht verschiedenen Gewürzen, die für das Menü benötigt werden auch die Einkaufslisten, Rezepte und Gerichtgedichte® enthält.
  • Den Christstollen zum Selberbacken, der alle Zutaten, Gewürze, Rezept und ein leckeres Gerichtgedicht® bereithält und
  • Das Apfelgewürz, mit dem man das beiliegende Gerichtgedicht® mit einem alkoholfreien oder rauschvollen Punsch genießen kann.
  • Jetzt heißt es, schleunigst diese Kostbarkeiten bestellen, denn wo kann man seine Gäste schon mal bewirten und ihnen dann noch das passende Gericht dazu vortragen? Frohes Fest!

    17.06.2013 _ 20.13.45

    Reim dich. Oder ich fress dich.

    Editorial Design mit Gedichten zu Gerichten. Endlich auch zum Mitnehmen! Sie kommen also, wie soll es auch anders ein, im Pizza-Karton.

    Wer schon mal einen dieser legendären Mittwochabende in Sternhagens Landhaus mitgemacht hat, dürfte sich jetzt aber so richtig die Finger lecken. Denn Jörn Sternhagen hat seine Gericht-Gedichte nun auch als Gedichtband vorgelegt – ein klein wenig habe ich dabei bei der Gestaltung geholfen.

    Die knackigen Verse, aufgefüllt mit prallen Illustrationen von Bruno Marc Antonio Giurini, ergeben mit den Zutaten des Corporate Designs ein besonderes Kleinod. Eine Mischung zwischen Koch-, Lese- und Bilderbuch. Untertitelt ist es dementsprechend mit «Vollwertkost und Augenschmaus für Bauchmenschen».


    Wer also demnächst auf Föhr weilt, der sollte vor der Lektüre unbedingt einen Tisch am Mittwoch Abend reservieren. Jörn Sternhagen kocht mit seiner Mannschaft, trägt zwischen den Gängen immer wieder aus den Gedichten vor und sorgt für einen kompromisslos unterhaltsamen Abend.

    Bestellen kann man die Gericht-Gedichte übrigens direkt hier.

    Wie sagte schon Willy Millowitsch: «Essen und trinken sind die drei schönsten Dinge auf der Welt.»