Tag Archiv: Zeittunnel

04.08.2018 _ 16.18.48

Flatschneue 400 Millionen Jahre

Im Sommer diesen Jahres wurde der Zeittunnel Wülfrath feierlich neu eröffnet. Die schon 2003 von mir (in Zusammenarbeit mit Kessler & Co.) gestaltete Ausstellung bekam ein inhaltlich-gestalterisches Update im Auftrag der Stadt Wülfrath.

Das Gestaltungskonzept, das ja 2004 mit einem if design award ausgezeichnet wurde, habe ich behutsam anpasst. Das Farbkonzept, das ja auf Basis der jeweiligen klimatischen Situationen entstanden ist, hingegen blieb.

Im hinteren teil des Tunnels gibt es nun neue Inhalte zum großen Thema Kalk. Immerhin ist der heutige Zeittunnel ja ein alter Transporttunnel der Kalkmine, die heute ein spektakuläres Naturschutzgebiet ist.

Herrlich ist nicht nur der Ausblick sondern auch die langsam vor sich hin rostende Stahlarchitektur, die Hans Hermann Hofstadt vor gut 15 Jahren genauso vorgesehen hatte.

18.05.2018 _ 15.57.58

Projekte Halligalli

Die kreativen Herausforderungen der letzten Monate haben und hatten es wirklich in sich. Daher kam ich kaum dazu, neue Dinge vorzustellen. In Kürze werde ich hier aber wieder in bewährter Manier die eine oder andere Entwicklung oder abgeschlossene Sache präsentieren.

Mit dabei voraussichtlich Neues vom Weingut Waalem, der Kommunalen Gemeinschaft, dem Friesen-Museum, der möglichen Kulturhauptstadt Europas 2025, der Agrovision Company LEMKEN, der Autorin Brigitte Wulf, dem Zeittunnel in Wülfrath, dem Haus der Wannsee-Konferenz, dem Lipsi Beachclub, und und und…

05.12.2017 _ 14.23.30

Nagelneue 400 Millionen Jahre

Für den Zeittunnel in Wülfrath gestalte ich im Moment die erdgeschichtliche Erlebnisausstellung komplett neu. Im Frühjahr 2018 soll sie dann wieder eröffnet werden.



Mit mehr Inhalt und auf Basis des von mir konzipierten mit einem if communication design award ausgezeichneten Corporate Designs bin ich gerade mitten in der Entwurfsphase. Die Besucher dürfen sich auch wieder über großartigen Illustrationen von Michael Strauss und Burkhard Pfeifroth freuen. Für die Produktion und Koordination ist die Kessler & Co. GmbH aus Mülheim verantwortlich.

Die erste Fassung der Ausstellung wurde 2002/2003 eröffnet. In diesem Zusammenhang zu sagen »Kinder, wie die Zeit vergeht.« verkneife ich mir aber mal.

07.03.2016 _ 17.54.01

Trallafitti Galore

Es gab Jahre, da gab’s in den ersten Wochen weniger zu tun. Über ein paar der Projekte gibt es daher in der nächsten Zeit einiges zu berichten. Hier aber schon Mal der erste schnelle Überblick:

  • Für die Architekten Oliver Buddenberg und Inge Tauchmann aus Düsseldorf habe ich ein neues Erscheinungsbild konzipiert. An der Website arbeiten wir gerade, vieles weitere befindet sich in der Abstimmung.
  • In Nieblum auf Föhr eröffnen Simon Wendlandt und Lisa Wyrwinski in den kommenden Monaten ein neues Fischrestaurant – das Saimons. Ich darf das konzeptionelle und gestalterische Komplettpaket von Corporate Design bis Innenarchitektur liefern.
  • Die in Hamburg ansässige Grundstücksverwaltung Borgfelde hat mich mit dem gestalterischen Relaunch des Erscheinungsbildes beauftragt. Zum Umzug nach Hamburg-Bahrenfeld in einigen Wochen soll alles bereit sein.
  • Ebenfalls in Hamburg – allerdings auf dem Außenposten Neuwerk – bekommt die im vergangenen Jahr eröffnete Nationalpark-Ausstellung die ersten Erweiterungen.
  • Das neue Corporate Design der Essener Druckerei gilbert ist fertig!
  • Für Jörn Sternhagen, den Reimekoch aus Oevenum auf Föhr, habe ich den zweiten Band seiner Gericht-Gedichte gestaltet. Vor Ostern sollen die ersten Exemplare verschickt werden.
  • Im Föhrer Friesen-Museum ist die Arbeit an der Neugestaltung der archäologischen Abteilung nahezu abgeschlossen. Letzter Teil ist eine historische Föhr-Karte, die vor allem Ausgrabungsfans begeistern wird.
  • Der Berliner SI Verlag hat ein paar feine grafische Erweiterungen für sein Verlagsprogramm erhalten. Und die tolle Zusammenarbeit vertieft.
  • Für die Kommunikationsagentur Wert Eins aus Essen habe ich gestalterische Editorial Design Grundlagen geliefert, die für Fachbücher bei der ehrenamtlichen Pflege zum Einsatz kommen.
  • Der Zeittunnel Wülfrath eröffnet in wenigen Tagen die kommende Saison. Die Gestaltung des neuen Programms hat wieder viel Spass gemacht.
  • Ich freue mich schon, all die feinen Projekte vorzustellen. Wäre natürlich toll, wenn’s noch vor Ostern klappt!

    26.02.2015 _ 08.46.54

    Ganz schön nah am Wasser gebaut

    Könnte man so sagen. Als kürzlich im Blog der Ikone der Architekturmagazine baumeister mein Atelier vorgestellt wurde, war die Freude groß. Vor etwa einem Jahr habe ich die Einweihung gefeiert.

    Kurz darauf wurden in Frankfurt die diesjährigen German Design Awards verliehen. Da wurde ich in Abwesenheit (auf einer Insel zu wohnen, führt auch in solchen Fällen zu gewissen Ruhephasen…) ausgezeichnet und bin auch darüber ziemlich froh.

    Und noch eine Feier steht in diesem Jahr auf jeden Fall an: im Herbst werden wir tüchtig auf das 15-jährige Bestehen meines Ateliers anstoßen.

    Vorher bin ich dann noch bei der Eröffnung der neuen Ausstellung des Nationalparkhauses Hamburgisches Wattenmeer dabei und werde an ein paar Wettbewerben teilgenommen haben (u.a. Stifterverband, Naturkundemuseum Dortmund und Umweltministerium NRW). Dann entstehen – neben einigen spannenden neuen Anfragen – gerade ein neues Erscheinungsbild für die Essener Druckerei gilbert & gilbert, das neue Gericht-Gedichte-Buch für Jörn Sternhagen, alle Materialien für die kommende Saison des Zeittunnels in Wülfrath, das zweite große Buch der Lemken AG, die neue Gestaltung der Archäologie im Friesen-Museum, Werbematerial für die Föhrer Werkstätten des Paritätischen Hauses Schöneberg, …

    Über alles werde ich hier ausführlich berichten, wenn alles in trockenen Tüchern ist.

    18.03.2014 _ 10.29.54

    Zeittunnel, 11. Geburtstag

    Tolle Nachrichten sollten sich schnell verbreiten. Diese gehört auf jeden Fall dazu: Nachdem im Jubiläumsjahr 2013 noch nicht klar war, ob der Zeittunnel in Wülfrath auch 2014 zu finanzieren sein wird, gab es vor kurzem grünes Licht für den elften Geburtstag!



    Und auch ich bin wieder dabei und unterstütze die Geburtstagsause konzeptionell, grafisch und gestalterisch. Für die neuen Drucksachen und verschiedene Ausstellungseinheiten.

    Wie es weitergeht, erfährt der geneigte Paläontologe immer hier.

    04.07.2013 _ 11.12.15

    10 Jahre Zeittunnel Wülfrath

    Am Wochenende vom 26. und 27. Juli feiert der Zeittunnel Wülfrath sein 10-jähriges Bestehen! Herzlichen Glückwunsch!

    Seit diesen zehn Jahren gestalte ich, was es zu gestalten gibt. In diesem Fall natürlich das Jubiläumsplakat.

    10 Jahre Zeittunnel

    Da noch nicht sicher ist, ob der Zeittunnel im kommenden Jahr geschlossen wird, sollten alle zum Feiern kommen, das tolle Programm genießen und diese außergewöhnliche Ausstellung unterstützen. Denn: was sind zehn weitere Jahre im Vergleich zu den 400 Millionen Jahren vorher?

    21.03.2013 _ 10.24.29

    Neue Projekte für Museen und Austellungen

    Kurz vor Ostern wird ja in vielen Museen auch der eine oder andere Besucher gefunden. Für die richtigen Inhalte, flotte Designs oder umfassende Gestaltungen für diese (und spätere) Besucher werde ich ja gerne ab und an gebucht. So liegen gerade schöne Aufgaben für verschiedene Projekte auf meinem Schreibtisch. U.a. für den Deutschen Marinebund und den Zeittunnel in Wülfrath. Und auch das Friesen-Museum betreue ich in diesem Jahr wieder. Unter anderem steht an, das Ausstellungs- und grafikdesign für die kommenden Sonderausstellung zum Thema Scheren zu entwickeln.

    Da freut man sich doch auf den ausgedehnten Osterspaziergang. Beim Zeittunnel startet die Suche im Tunnel allerdings erst Ende April. Dafür findet man im benachbarten Steinbruch Schlupkothen entweder a) Ruhe, b) Eier oder c) das große Glück.

    02.05.2012 _ 10.38.34

    400 Millionen Jahre Geo-Coaching

    Im Zeittunnel in Wülfrath hat die Saison wieder begonnen! Ob man sich mit dem Bat-Detektor auf Fledermaus-Beobachtung begibt, in die Fussstapfen von Iguanodons tritt oder am abenteuerlichen Wildnistraining teilnimmt: im Zeittunnel wird einem höchsten eiskalt – aber nie langweilig.

    Das aktuelle Programm haben wir im beliebten Format wieder neu gestaltet. Und dennoch ist es sofort wieder zu erkennen. (Unser flexibles Corporate Design wurde bereits 2005 mit einem if design award ausgezeichnet.)



    Eine Ausstellung für Menschen, die jünger sind als sie denken.