Tag Archiv: red dot

12.06.2012 _ 15.29.37

Wir sind nominiert!

Nicht immer bringt der Postbote nur Rechnungen. Nein! Heute brachte er zum Beispiel die Nachricht, dass unser Corporate Design für das Museum Kunst der Westküste für den German Design Award 2013 nominiert wurde!

Im vergangenen Jahr erhielten wir einen ret dot design award und nun das.



Hier gibt es noch mal einen kleinen Überblick über das Erscheinungsbild und seine Grundlagen.



Allen Beteiligten gilt an dieser Stelle schon wieder herzlicher Dank! Nach Berlin lockt nun also Frankfurt. Wer sich vorab informieren möchte, kann das gern hier tun. Oder hier, bei uns.

04.06.2012 _ 15.20.45

Krøyer an der Autobahn

Zu Peder Severin Krøyers Zeiten gab es vor allem Boote. Autobahnen kannte man da noch nicht. Auch nicht in seinem Heimatland Norwegen. Deswegen hat er gerne mal Menschen am Meer gemalt. Oder Männer, die Boote ziehen. Tja.

Nun kann man seine Boote ziehenden Männer auch mitten auf dem platten Land sehen. Auf der Autobahn 7. Während die Männer seinerzeit in gemütlicher Schrittgeschwindigkeit voranschritten, donnert man heute mit 120 Sachen der Sonne entgegen.

Da kann Herr Krøyer sogar im Nachhinein dankbar sein, denn mit der Staffelei an der Autobahn zu stehen, ist nichts für den geneigten Impressionisten, der auch bei Landschaftsmotiven die Mimik seiner Protagonisten im Blick behält.

(Das Originalbild, auf dem das Autobahnschild basiert, ist im Übrigen im Museum Kunst der Westküste auf Föhr zu entdecken, für dessen Corporate Design wir im vergangenen Jahr einen red dot design award gewonnen haben.)

13.10.2011 _ 08.39.38

red dot – Die Gala

Ist ja immer schön, ein wenig auf die Arbeit anzustoßen. Wenn es dann auch noch in Berlin klappt. Zur Preisverleihung des red dot award: communication design 2011. Ja nun.

Mit großem Dank an das ganze Team gibt es hier einige Aufnahmen von Gala und Preisverleihung.


Jörg (CD), Jörg (Online)


Christiane, Renate, Lisa, Christoph, Leon, Jörg, Nele, Jörg, Felix


Die Gala im Konzerthaus Berlin.

Anschließend wurde in der Alten Münzprägeanstalt gefeiert. Bis morgens. Dort ist auch noch die Ausstellung zu sehen. Bis zum 16. Oktober.
Berlin ist ja immer eine Reise wert…!

22.07.2011 _ 17.52.11

And the red dot goes to…

…AALHAI!

Für das Corporate Design des Museum Kunst der Westküste wurde Jörg Stauvermann mit dem diesjährigen red dot award: communication design in der Kategorie Corporate Design ausgezeichnet!

Aus dem Erläuterungstext:

«Das neu entstandene Museum Kunst der Westküste im Dorf Alkersum auf der Insel Föhr zeigt Gemälde, Grafiken, Fotografien, Installationen und Videokunst für ein breites Publikum: vom insularen Kunstneuling bis zum internationalen Museumskenner. (…) Das von Jörg Stauvermann entwickelte Corporate Design bildet die Grundlage für über 500 Einzelpositionen in den Bereichen Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Leitsystem, Ausstellungsbeschriftung, Museumsshop, Museumspädagogik, Museumsgastronomie, Internet, Publikationen, Geschäftsführung, Lobbyarbeit und Messeauftritte. (…) Die gestalterische Konzeption beruht auf einem klaren, umfassenden Gestaltungsraster mit flexibler Typographie und variablem Farbspektrum und entfaltet so ein konsistentes und eindeutiges Erscheinungsbild.»

Teile der Präsentation können hier herunter geladen werden.

Mitgemacht bei dieser tollen Aufgabe haben u.a. Jörg Zabel, Tobi Dahmen und Artur Gawron. Dafür sage ich noch einmal heißen Dank! Und rufe Euch zu: «Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!»

10.01.2011 _ 16.51.33

Auch 2011

Im neuen Jahr geht es natürlich auch mit dem einen oder anderen Projekt kreativ weiter.

Im Bereich Ausstellungsdesign sind wir auch weiterhin für das Marine-Ehrenmal in Laboe, das Museum Kunst der Westküste in Alkersum und das Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum in Wyk auf Föhr tätig. Spannenden Ausstellungsprojekte betreuen wir gestalterisch und beratend.

Neben einem neuen Leitsystem und vertiefenden Informationstafeln entwickeln wir auch Publikationen, Plakate, Postkarten, Arbeitsmaterialien, Bilderschauen und Ausstellungsbeschriftungen.

Eine kleine Rückschau auf das Ausstellungsdesign 2010 folgt in den kommenden Tagen.