Tag Archiv: Plakat

24.03.2015 _ 10.24.53

Geschichte(n) im Museum

So lautet der Titel des neuen Jahresplakates für das Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum in Wyk auf Föhr. Das Motiv zeigt eine zurückhaltende, historische Illustration einer jungen Frau in Tracht.

Friesen-Museum_2015

Bevor der Plakatserie gedruckt werden konnte, hat die Museumsdirektorin die mittlerweile etwas ältere Frau noch mal um Freigabe des Motivs gefragt. „Das ginge wohl so in Ordnung, sie wäre ja schließlich nicht mehr so richtig gut darauf zu erkennen.“ So sind sie, diese friesischen Frauen.

Friesen-Museum-2015 inbestergesellschaft

Und immer in bester Gesellschaft.

04.07.2013 _ 11.12.15

10 Jahre Zeittunnel Wülfrath

Am Wochenende vom 26. und 27. Juli feiert der Zeittunnel Wülfrath sein 10-jähriges Bestehen! Herzlichen Glückwunsch!

Seit diesen zehn Jahren gestalte ich, was es zu gestalten gibt. In diesem Fall natürlich das Jubiläumsplakat.

10 Jahre Zeittunnel

Da noch nicht sicher ist, ob der Zeittunnel im kommenden Jahr geschlossen wird, sollten alle zum Feiern kommen, das tolle Programm genießen und diese außergewöhnliche Ausstellung unterstützen. Denn: was sind zehn weitere Jahre im Vergleich zu den 400 Millionen Jahren vorher?

25.06.2013 _ 12.59.30

Lebenskunstgespräche

Der Philosophische Inselsommer startet in wenigen Tagen mit den Lebenskunstgesprächen. Die Veranstaltungsreihe wird in der nächsten Zeit durch spannende Themen an besonderen Orten erweitert.

Plakat-Lebenskunst

Dr. Claudia Fuchs führt persönliche, gemeinsame Gespräche im geschützten Freiraum. Der Lebensgarten in Wrixum auf Föhr bietet dazu einen intimen Rahmen für offene, reflektive und nachhaltige Unterhaltungen.

Ich durfte die visuelle Identität des Philosophischen Inselsommers entwickeln. Das Konzept und meine Herangehensweise habe ich hier (PDF) zusammengefasst.

Alle Drucksachen werden auf den tollen Papieren Rough und Extrarough von Metapaper hergestellt. Der Philosophische Inselsommer 2013 ist also ein inhaltlich-visuell-haptisches Vergnügen!

21.06.2013 _ 11.10.14

Schnipp-Schnapp

Um den kultur-historischen (und auch ein wenig um den populär-wissenschaftlichen) Kontext der Schere geht es in der kommenden Sonderausstellung im Dr.Carl-Häberlin-Friesen-Museum.

Plakat zur Scheren-Ausstellung

Plakat zur Scheren-Ausstellung



Sammler Antonius Blanke aus Berlin hat seine unglaublich umfangreiche Scheren-Sammlung zur Verfügung gestellt. Und ich habe das gestalterische und grafische Konzept der Austellung entwickelt. Und das eine oder andere Poster, Banner und was sonst noch so alles dazugehört.

Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am Sonntag, 1. Juli um 16.30 Uhr. Mit Reden, bei denen auch gerne mal das Wort abgeschnitten werden darf…

Das Banner am Friesen-Museum

Das Banner am Friesen-Museum


Das Ausstellungsdesign werde ich in den nächsten Wochen ausführlich vorstellen.

04.12.2012 _ 08.46.22

Mama küsst den Weihnachtsmann

Bis es wirklich soweit kommt, geht’s auf den Weihnachtsmarkt.
Oder, wie hier auf Föhr, auf den Feierlichen Adventsmarkt.



Der findet wie in jedem Jahr am Wochenende vom 2. Advent am und im Friesen-Museum statt. In herrlichem Ambiente! Plakate und Banner habe ich dieses Jahr erstmalig im neuen Museums-Design gestaltet. Mit flotten Engel aus der Hand von Nele.

Der traditionelle Punschtreff und Klönschnack darf in diesem Jahr ruhig mal ohne größere Regen- und Graupelschauer stattfinden. Dann kommt Mama auch schon mal ein wenig in Stimmung.

Für den Weihnachtsmann.

06.06.2012 _ 09.41.34

Nur mit Überweisung

Es ist ein Irrtum, dass man zum Sinfoniekonzert des Deutsches Ärzteorchesters auf Föhr nur mit Überweisung seines Hausarztes kommen kann. Man benötigt auch keinen Krankenschein. Alles, was am kommenden Freitag benötigt wird, ist die Vorfreude auf ein bisher einmaliges musikalisches Erlebnis.


Mit rund 60 Musikern ist das Deutsche Ärzteorchester nach Nieblum gereist, wo zurzeit geprobt wird. Am Freitag, 8. Juni 2012, beginnt um 20.00 Uhr im Friesendom in Nieblum das Benefizkonzert zu Gunsten des Föhr-Amrumer Inselkrankenhauses.

Wir haben unseren Beitrag mit der Gestaltung der Plakate, Handzettel und des Programms geleistet.

Für musikalische und medizinische Kompetenz ist an diesem Abend in jeder Hinsicht gesorgt. Da können sogar verletzte Fussball-Nationalspieler sorgenfrei aufmarschieren.

11.11.2011 _ 08.57.52

Down under von oben

Für die Föhrer Autorin, die in Melbourne/Australien lebt – Sabine Nielsen – haben wir für ihre dramatische Saga ein erstes Werbeplakat entworfen. Auf verschiedenen Lesereisen durch Deutschland und Veranstaltungen in Australien stellt Sabine Nielsen ihr vierteiliges Hauptwerk vor.



Auf ihrer Internetseite berichtet Sabine Nielsen immer wieder von den Dingen, die sie bewegen, die sie erlebt und berühren. Oder von Dingen, die verborgen, verschwunden, verschollen sind oder gestohlen wurden.

08.05.2009 _ 14.28.56

Zwischen Stille und Sturm

Das erste Ausstellungsprojekt des Museums Kunst der Westküste zeigt nicht nur Bilder. Es zeigt vor allem die welt- und inseloffene Haltung des Museums: Föhrer Abiturienten haben die Ausstellung kuratiert. Sie konnten sich dabei aus der Sammlung Kunst der Westküste bedienen und haben somit nicht nur einmalige Einblicke in das neue Museum erhalten. Sondern auch die erste Sammlungsausstellung des Museums erarbeitet.


Das Plakatmotiv verdeutlicht die Sichtweise des Museums ausgezeichnet: die Friesin in Tracht ist ein beliebtes Motiv, das die Maler seinerzeit immer wieder darstellten. Die Friesin war jedoch immer nur Dekoration der Kulisse. Also haben wir das Ganze gedreht. Und nun dekorieren Friesinnen in Tracht die Kulisse.

Und nicht umgekehrt.

Dass sie sich dabei mehrfach – auch im Gemälde selber – spiegeln, unterstreicht die Vielschichtigkeit. Des Museums. Und der Friesin.