Tag Archiv: Jörn Sternhagen

21.04.2016 _ 15.37.38

Drei Löffel Pi-Pa-Po

Für Jörn Sternhagen bin ich immer besonders gerne tätig. Mit ihm gibt es kreative Prozesse, vielfältige Themen und immer wieder neue Bekanntschaften.

Das neueste Projekt ist die erste gebundene und erweiterte Ausgabe seiner berühmt-berüchtigten Gericht-Gedichte. Auf über 100 Seiten gibt es eine muntere Sammlung von bekloppt-genüsslichen und fein-poetischen Versen, wieder treffend illustriert von Bruno Marco Antonio Giurini.



Wer es also nicht schafft, zu einem Gericht-Gedichte Abend mit Dreigang-Menü in Sternhagens Landhaus nach Föhr zu kommen, der kann nun das angemessene Nachschlagewerk hier bestellen. Die Lieferung erfolgt übrigens standesgemäß im Pizzakarton.

Neben Spiegel Online, mare – Die Zeitschrift der Meere oder dem NDR, berichtet auch das Magazin Langang AHOI in der kommenden Ausgabe ausführlich über den Reimekoch.

07.03.2016 _ 17.54.01

Trallafitti Galore

Es gab Jahre, da gab’s in den ersten Wochen weniger zu tun. Über ein paar der Projekte gibt es daher in der nächsten Zeit einiges zu berichten. Hier aber schon Mal der erste schnelle Überblick:

  • Für die Architekten Oliver Buddenberg und Inge Tauchmann aus Düsseldorf habe ich ein neues Erscheinungsbild konzipiert. An der Website arbeiten wir gerade, vieles weitere befindet sich in der Abstimmung.
  • In Nieblum auf Föhr eröffnen Simon Wendlandt und Lisa Wyrwinski in den kommenden Monaten ein neues Fischrestaurant – das Saimons. Ich darf das konzeptionelle und gestalterische Komplettpaket von Corporate Design bis Innenarchitektur liefern.
  • Die in Hamburg ansässige Grundstücksverwaltung Borgfelde hat mich mit dem gestalterischen Relaunch des Erscheinungsbildes beauftragt. Zum Umzug nach Hamburg-Bahrenfeld in einigen Wochen soll alles bereit sein.
  • Ebenfalls in Hamburg – allerdings auf dem Außenposten Neuwerk – bekommt die im vergangenen Jahr eröffnete Nationalpark-Ausstellung die ersten Erweiterungen.
  • Das neue Corporate Design der Essener Druckerei gilbert ist fertig!
  • Für Jörn Sternhagen, den Reimekoch aus Oevenum auf Föhr, habe ich den zweiten Band seiner Gericht-Gedichte gestaltet. Vor Ostern sollen die ersten Exemplare verschickt werden.
  • Im Föhrer Friesen-Museum ist die Arbeit an der Neugestaltung der archäologischen Abteilung nahezu abgeschlossen. Letzter Teil ist eine historische Föhr-Karte, die vor allem Ausgrabungsfans begeistern wird.
  • Der Berliner SI Verlag hat ein paar feine grafische Erweiterungen für sein Verlagsprogramm erhalten. Und die tolle Zusammenarbeit vertieft.
  • Für die Kommunikationsagentur Wert Eins aus Essen habe ich gestalterische Editorial Design Grundlagen geliefert, die für Fachbücher bei der ehrenamtlichen Pflege zum Einsatz kommen.
  • Der Zeittunnel Wülfrath eröffnet in wenigen Tagen die kommende Saison. Die Gestaltung des neuen Programms hat wieder viel Spass gemacht.
  • Ich freue mich schon, all die feinen Projekte vorzustellen. Wäre natürlich toll, wenn’s noch vor Ostern klappt!

    27.10.2014 _ 09.31.52

    Erstmal – Die Ausstellung

    Mannomann, war das ein Fest!

    Am 3. Oktober habe ich die neue Ausgabe meiner Satire-Zeitung «Alles, alles Gute» vorgestellt. Dazu habe ich dann auch noch eine Sonderausstellung im Friesen-Museum kuratiert. Und eine Menge Künstler (u.a. Piero Masztalerz, Miriam Wurster, Helge Jepsen, Peter Butschkow, Michael Reinermann, Hilke Theis, Jörn Sternhagen), Freunde und Gäste haben die Vernissage bei Bier und Chips genossen und herzhaft gelacht.



    Die Ausstellung, die noch bis zum 11. Januar 2015 gezeigt wird, zeigt weit über 100 Suuper Küstencartoons und 1A Inselwitze. Aktuelle Infos zu Austellung, flankierenden Veranstaltungen und den teilnehmenden Künstlern gibt es auf der Facebookseite meiner Zeitung

    Am Sonnabend nach der Vernissage habe ich die Zeitung über die Wochenendausgabe des Inselboten verteilen lassen. So hatten schon mal alle Abonnenten auf Föhr, Amrum und den Halligen ein unterhaltsames Wochenendgeschenk frei Haus. Für alle, die nicht in den Genuss gekommen sind, ist die Zeitung (mit über 100 Cartoons) im Friesen-Museum für 2,50 EUR erhältlich.

    Und so sieht sie aus:

    Da kann ich nur noch eins sagen: Alles, alles Gute! Und vielen Dank für die feinen Fotos an Helmut Kessler.

    25.08.2014 _ 10.07.16

    Erstmal – Super Küstencartoons und 1A Inselwitze

    Sa – gen – haft!

    Da habe ich nun eigentlich meine neue Zeitung vorbereiten wollen. Und dann das: ich konnte 30 Künstlerinnen und Cartoonisten – viele von ihnen sind mehrfach ausgezeichnet – für witzige, hintergründige, frivole oder einfach knackig-frische Werke gewinnen, bei der «Alles, alles Gute #3» mitzumachen – als großformatige Sonderausgabe der Zeitung. Aber damit nicht genug: das Friesen-Museum zeigt ab dem 4. Oktober die daraus entstandene Ausstellung «Erstmal». Bis zum 11. Januar 2015.

    Erstmal Info 2014

    Mit dabei sind Ari Plikat, Bettina Bexte, Denis Metz, Dorthe Landschulz, Erich Rauschenbach, Freimut Wössner, Harm Bengen, Heiko Sakurai, Helge Jepsen, Hilke Theis, Jörn Sternhagen, Katharina Greve, Kittihawk, Leo Leowald, Lilli Bravo, Marunde, Michael Holtschulte, Michael Reinermann, Miriam Wurster, Nele Andresen, Peter Butschkow, Polo, Piero Masztalerz, Rattelschneck, Rudi Hurzlmeier, Steffen Gumpert, Stephan Rürup, Tetsche, Tobi Dahmen und Uli Stein.

    Die Zeitung erscheint Anfang Oktober und ist dann auf jeden Fall im Friesen-Museum erhältlich. Infos zu Zeitung und Ausstellung gibt es (gegen Ende August) unter Alles, alles Gute.