Tag Archiv: Bruno Giurini

21.04.2016 _ 15.37.38

Drei Löffel Pi-Pa-Po

Für Jörn Sternhagen bin ich immer besonders gerne tätig. Mit ihm gibt es kreative Prozesse, vielfältige Themen und immer wieder neue Bekanntschaften.

Das neueste Projekt ist die erste gebundene und erweiterte Ausgabe seiner berühmt-berüchtigten Gericht-Gedichte. Auf über 100 Seiten gibt es eine muntere Sammlung von bekloppt-genüsslichen und fein-poetischen Versen, wieder treffend illustriert von Bruno Marco Antonio Giurini.



Wer es also nicht schafft, zu einem Gericht-Gedichte Abend mit Dreigang-Menü in Sternhagens Landhaus nach Föhr zu kommen, der kann nun das angemessene Nachschlagewerk hier bestellen. Die Lieferung erfolgt übrigens standesgemäß im Pizzakarton.

Neben Spiegel Online, mare – Die Zeitschrift der Meere oder dem NDR, berichtet auch das Magazin Langang AHOI in der kommenden Ausgabe ausführlich über den Reimekoch.

27.06.2014 _ 13.19.54

Frohes Fest Kollektiv

Anders kann man das nicht sagen.

Für und mit der Hamburger Berendsohn AG habe ich gemeinsam mit Mario Crisolli und Susanne Kress, Jörn Sternhagen, Bruno Marc Antonio Giurini und Leander Gilbert echt köstliche Weihnachtsgeschenke entwickelt. Und da sind wirklich die besten Gedanken und Fähigkeiten aller Beteiligten zusammen gekommen!

Jörn Sternhagen hat sich Ostern ein Weihnachtsmenü ausgedacht und feine Gerichtgedichte® verfasst. Bruno Marc Antonio Giurini hat die Gerichte und Gedichte einmalig illustriert. Mario Crisolli und Susanne Kress haben allerbeste Zutaten daraus komponiert und Fotos gemacht, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Und Leander Gilbert hat Drucksachen geschaffen, die zum Verschenken fast zu schade sind.

Naja, und ich habe das Ganze ein wenig gestaltet, ein paar Texte verfasst und die Entstehung begleitet. Aber York von Sobbe und Thomas Heuck von der Berendsohn AG haben diese großartige Kooperation und damit diese drei tollen Weihnachtsprodukte erst möglich gemacht:

  • Das Weihnachtsmenü mit Möhren-Ingwer-Suppe, Hirschbraten und Bratapfel mit Glühwein-Zabaione, das neben dem Gewürzkasten mit acht verschiedenen Gewürzen, die für das Menü benötigt werden auch die Einkaufslisten, Rezepte und Gerichtgedichte® enthält.
  • Den Christstollen zum Selberbacken, der alle Zutaten, Gewürze, Rezept und ein leckeres Gerichtgedicht® bereithält und
  • Das Apfelgewürz, mit dem man das beiliegende Gerichtgedicht® mit einem alkoholfreien oder rauschvollen Punsch genießen kann.
  • Jetzt heißt es, schleunigst diese Kostbarkeiten bestellen, denn wo kann man seine Gäste schon mal bewirten und ihnen dann noch das passende Gericht dazu vortragen? Frohes Fest!

    17.06.2013 _ 20.13.45

    Reim dich. Oder ich fress dich.

    Editorial Design mit Gedichten zu Gerichten. Endlich auch zum Mitnehmen! Sie kommen also, wie soll es auch anders ein, im Pizza-Karton.

    Wer schon mal einen dieser legendären Mittwochabende in Sternhagens Landhaus mitgemacht hat, dürfte sich jetzt aber so richtig die Finger lecken. Denn Jörn Sternhagen hat seine Gericht-Gedichte nun auch als Gedichtband vorgelegt – ein klein wenig habe ich dabei bei der Gestaltung geholfen.

    Die knackigen Verse, aufgefüllt mit prallen Illustrationen von Bruno Marc Antonio Giurini, ergeben mit den Zutaten des Corporate Designs ein besonderes Kleinod. Eine Mischung zwischen Koch-, Lese- und Bilderbuch. Untertitelt ist es dementsprechend mit «Vollwertkost und Augenschmaus für Bauchmenschen».


    Wer also demnächst auf Föhr weilt, der sollte vor der Lektüre unbedingt einen Tisch am Mittwoch Abend reservieren. Jörn Sternhagen kocht mit seiner Mannschaft, trägt zwischen den Gängen immer wieder aus den Gedichten vor und sorgt für einen kompromisslos unterhaltsamen Abend.

    Bestellen kann man die Gericht-Gedichte übrigens direkt hier.

    Wie sagte schon Willy Millowitsch: «Essen und trinken sind die drei schönsten Dinge auf der Welt.»