Tag Archiv: Alles alles Gute

25.08.2014 _ 10.07.16

Erstmal – Super Küstencartoons und 1A Inselwitze

Sa – gen – haft!

Da habe ich nun eigentlich meine neue Zeitung vorbereiten wollen. Und dann das: ich konnte 30 Künstlerinnen und Cartoonisten – viele von ihnen sind mehrfach ausgezeichnet – für witzige, hintergründige, frivole oder einfach knackig-frische Werke gewinnen, bei der «Alles, alles Gute #3» mitzumachen – als großformatige Sonderausgabe der Zeitung. Aber damit nicht genug: das Friesen-Museum zeigt ab dem 4. Oktober die daraus entstandene Ausstellung «Erstmal». Bis zum 11. Januar 2015.

Erstmal Info 2014

Mit dabei sind Ari Plikat, Bettina Bexte, Denis Metz, Dorthe Landschulz, Erich Rauschenbach, Freimut Wössner, Harm Bengen, Heiko Sakurai, Helge Jepsen, Hilke Theis, Jörn Sternhagen, Katharina Greve, Kittihawk, Leo Leowald, Lilli Bravo, Marunde, Michael Holtschulte, Michael Reinermann, Miriam Wurster, Nele Andresen, Peter Butschkow, Polo, Piero Masztalerz, Rattelschneck, Rudi Hurzlmeier, Steffen Gumpert, Stephan Rürup, Tetsche, Tobi Dahmen und Uli Stein.

Die Zeitung erscheint Anfang Oktober und ist dann auf jeden Fall im Friesen-Museum erhältlich. Infos zu Zeitung und Ausstellung gibt es (gegen Ende August) unter Alles, alles Gute.

05.08.2014 _ 16.07.04

In der Zwischenzeit

ha! Da war ich nur mal kurz im Urlaub und was ist nicht alles passiert.

Deutschland ist Fussballweltmeister. Die Website von Gabriela Voß ist online. Und bei uns sind wieder die Blumenpflücker unterwegs.

Na, und dann bereite ich ja gerade die neue Ausgabe meiner Satire-Zeitung «Alles, alles Gute» vor. Diesmal als Sonderausgabe. Vermutlich im großen Zeitungsformat und mit einigen Seiten mehr. Denn eine ausgesprochen unglaubliche Mischung von Cartoonisten, Zeichnerinnen und Comickünstlern wird dabei sein. Und eine große Sonderausstellung im Friesen-Museum wird das Ganze abrunden.

Ich sag mal, wie’s ist: «Erstmal.» Mehr dazu in den nächsten Tagen und Wochen. Nur soviel sei verraten: Piero Masztalerz hat das Titelmotiv gezeichnet!

07.07.2014 _ 14.00.55

Ganz schön ausgezeichnet!

Sind die beiden Autoren, die bei der letzten Ausgabe meiner Satire-Zeitung mitgemacht haben. Tex Rubinowitz wurde für seinen Text Wir waren niemals hier mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 2014 ausgezeichnet. Für Alles, alles Gute #2 steuerte er Wer sind eigentlich die Beatles? bei.



Und Andreas Karl ist im eben veröffentlichten LogoLounge, Vol. 8 mit 31 Entwürfen der am häufigsten ausgewählte Markendesigner Europas geworden. Für meine Zeitung schrieb er in seiner Kolumne Allein unter Wienern, Folge 1 über das 16er Blech.



Voller Stolz und Dank gratuliere ich von der Nordsee in die Südsee! Und verspreche, dass die kommende Ausgabe Alles, alles Gute – diesmal als Sonderausgabe – wieder einige ganz schöne Kracher an Bord haben wird.

27.11.2013 _ 16.14.48

Alles, alles Gute (zu Weihnachten)

In der kommenden Woche geht die zweite Ausgabe der Satire-Zeitung «Alles, alles Gute» in die Produktion, damit sie noch rechtzeitig auf dem Gabentisch liegt. Es soll immer noch Leute geben, die noch keine Anzeige geschaltet hat, es nicht durften oder überhaupt nichts davon wußten, dass das geht.

Aag_Ausgabe-2_Logo

Es geht. Noch. Es sind noch zwei Anzeigenplätze frei.

Hier gibt es noch einmal die Mediadaten und alles, was so dazu gehört: Mediadaten als PDF.

21.10.2013 _ 08.33.37

Anlegefreudige finanzielle Highperformer

Dieser feine Begriff aus dem prima Artikel «Stadtführung für Immobilienhaie» aus der Süddeutschen Zeitung zeigt mal wieder, wieviel man mit wenigen Worten sagen kann.

So eine alternative Stadtführung mit sachkundiger Moderation war für den Sommer 2013 sogar auf Föhr geplant. Der Friesen-Express sollte den geneigten Besucher vorbei an den entsprechenden Objekten vorbeiführen. Die Route war schon grob abgesteckt, doch dann führten ein paar organisatorische Schwierigkeiten zur Absage.

Aber «nur noch wenige Einheiten verfügbar» heißt ja noch lange nicht «die nächsten Abfahrten sind auf unbestimmte Zeit verschoben».

02.09.2013 _ 10.27.28

Die Föhrer Kreativen

machten schon wieder was sie wollten.

Am vergangenenen Wochenende im Haus des Gastes in Nieblum. Die vollkommen neue konzipierte Ausstellung mit buntem Rahmenprogramm war wieder ausgezeichnet besucht. Die Wahrnehmung der Insel und die Wünsche an Föhr standen im Vordergrund. Und wurden begeistert diskutiert und aufgesogen.

Die Aufenthaltsqualität mit Kaffee und Kuchen, Bier und Brezeln war klasse. Das Bühnenprogramm mit Satire, Heimatgeschichten, Hörspielen, Live-Musik und Videoperfomances war wild gemischt, kurzweilig und erfrischend verstörend.

Toll unterstützt wurde die Ausstellung von der Gemeinde Nieblum und dem Baufachmarkt CG Christiansen. Schon gut, wenn die Föhrer Kreativen machen, was sie wollen.

14.06.2013 _ 16.37.53

Tagesschaumstoff

Volltreffer! Friedrich Küppersbusch sendet wieder.

Nicht nur der fast zeitgleiche Start, auch inhaltlich zeigt sich schon nach den ersten drei Folgen die interlektuelle Nähe zur neuen Föhrer Satire-Zeitung «Alles, alles Gute».

Sage ich mal.

Klick: www.tagesschaum.tv
Klick: www.youtube.com/tagesschaum

Und dann zeichnet sich eine Kooperation zwischen beiden Redaktionen ab: zum Beitrag «Bastelspaß für die ganze Familie» haben wir wir natürlich unsere Rote-Beete-Aufzuchtstation beigesteuert.

04.06.2013 _ 16.30.05

Alles, alles Gute

Da ist sie! Die neue Satire-Zeitung für die Insel Föhr!

Ein großes Hurra allerorten. Die einhellige Meinung von politischen Vertretern der Insel über die Gastronomie und weiter bis zu anderen Würdenträgern – alle sind schwer begeistert. Ja, fast hysterisch.

Vollkommen verständlich. Denn wie der Titel verspricht, stehen in dieser Zeitung nur gute Nachrichten. Darüber kann sich niemand aufregen oder kontrovers diskutieren oder einfach anderer Meinung sein.


Gute Nachrichten verbreiten sich ja meistens nicht so schnell wie schlechte Neuigkeiten. Aber irgendwann muss sich das ja mal ändern. Auch klasse: man bekommt Alles, alles Gute fast überall auf Föhr. Wer eine Email schreibt und einen rückfrankierten C4-Umschlag an meine Adresse sendet, bekommt dazu noch die Erstausgabe der «100-Millionen-Dollar-Party», dem tollen Leitfaden für fast alles.

Toll sind auch die Logos der neuen Kneipen und Restaurants auf Föhr. Hier zeige ich schon mal eine kleine Auswahl:


Vielen Dank an alle Beteiligten, die zu dem prima Start der Zeitung beigetragen haben! Auch an diejenigen, die bisher noch nichts davon wussten.