Text

11.11.2015 _ 11.57.16

Frischer Wind bei Berendsohn

Für die Hamburger Berendsohn AG habe ich die Arbeit an der neuen Imagebroschüre und einigen weiteren Printprodukten aufgenommen.

Banderolen

Basierend auf der inhaltlichen Neuausrichtung der Website, für die ich zwar nicht gestalterisch aktiv war – dafür aber alle Texte verfasst habe. In nächster Zeit werde ich über die Entwicklung ausführlich berichten.

11.06.2015 _ 09.30.17

Brutal Lokal

Erste Zeichen der zukünftigen Ausrichtung werden langsam sichtbar. Die neuen Infokarten sind in dieser Woche fertig geworden. Die Entwicklung des lokal1food.club aus dem Lokal1 im Hamburger Schanzenviertel geht in die nächste Runde. Darüber werde ich in der kommenden Zeit noch ausführlicher berichten.



Nachhaltige Lebensmittel, regional produziert und ökologisch verantwortlich verarbeitet. Dazu noch mit gesellschaftlichem Auftrag als Botschafter unterwegs. So könnte es doch noch klappen mit der schönen alten Welt.

20.08.2013 _ 10.01.14

Ich bin, also wirke ich

Mein Kunde Lutz Herkenrath aus Hamburg führt als Speaker, Schauspieler und Vortragsreisender ja schon ein recht dynamisches Leben. Nun entwickelt er eine neue Website. Diese stimmt er auf seinen neuen Film ab. Das ist zwar kein hollywoodesker Spielfilm, aber eine intensive Dokumentation seines neuen Programms «Ich bin, also wirke ich».

Hier kommt der Teaser:

Auf mich wirkt das Ganze recht ausstrahlend.

04.06.2013 _ 16.30.05

Alles, alles Gute

Da ist sie! Die neue Satire-Zeitung für die Insel Föhr!

Ein großes Hurra allerorten. Die einhellige Meinung von politischen Vertretern der Insel über die Gastronomie und weiter bis zu anderen Würdenträgern – alle sind schwer begeistert. Ja, fast hysterisch.

Vollkommen verständlich. Denn wie der Titel verspricht, stehen in dieser Zeitung nur gute Nachrichten. Darüber kann sich niemand aufregen oder kontrovers diskutieren oder einfach anderer Meinung sein.


Gute Nachrichten verbreiten sich ja meistens nicht so schnell wie schlechte Neuigkeiten. Aber irgendwann muss sich das ja mal ändern. Auch klasse: man bekommt Alles, alles Gute fast überall auf Föhr. Wer eine Email schreibt und einen rückfrankierten C4-Umschlag an meine Adresse sendet, bekommt dazu noch die Erstausgabe der «100-Millionen-Dollar-Party», dem tollen Leitfaden für fast alles.

Toll sind auch die Logos der neuen Kneipen und Restaurants auf Föhr. Hier zeige ich schon mal eine kleine Auswahl:


Vielen Dank an alle Beteiligten, die zu dem prima Start der Zeitung beigetragen haben! Auch an diejenigen, die bisher noch nichts davon wussten.

06.03.2013 _ 17.10.19

Da purzeln die Preise

Die Berendsohn Blue Line Kollektion, also das Flaggschiff meines Kunden Berendsohn, wurde schon wieder mit Designpreisen ausgezeichnet. Gestern wurde kamen nach zwei DDC Awards und einem if communication design award auch noch zwei red dots dazu.


Richtig abgeräumt hat dabei BINUS aus dem Porsche Design Studio, ein Memo-Spiel zur Roten Liste der bedrohten Tierarten, das gleich mit drei Preisen ausgezeichnet wurde (ddc, if award, red dot). Das Schreibset SLIM von Phoenix Design erhielt einen ddc und Alfredo Häberli hat für seine Glas-Serie UNDA ebenfalls einen red dot (honorable mention) abgeräumt.
Dennoch bleibt BLØK mein Lieblingsprodukt aus der Geschenk-Kollektion, auch von Alfredo Häberli. Kein Wunder, oder?

10.08.2012 _ 18.09.23

Poster auf der documenta

Offenbar scheinen sich die Macher der documenta in Kassel ziemlich zu ärgern, dass sie die leerstehende(n) Designer-Halle(n) nicht mit den Postern der neuen Edition Aalhai – Texte aus aller Welt – behängt haben.

Die gesellschaftspolitische Brisanz dieser Poster ist aber vermutlich auch für hartgesottene documenta-Besucher eine Spur too much, um es mal in der Sprache der Zeit zu sagen.

Nun haben mich allerdings die täglich neuen Anfragen zur dritten Auflage der Poster (die ersten beiden sind bereits vergriffen) ermutigt, dieses doch eher im Kunstbereich verankerte Projekt, nun auch hier zu veröffentlichen. Dennoch gibt es von den insgesamt 21 Postern auch hier zunächst nur neun zu sehen.

21.06.2012 _ 14.54.25

Die Kunst, frei zu sein

Das ist es doch eigentlich.

Die Dinge einfach selber in die Hand nehmen. Mal nicht meckern. Mit Schwung zum großen Ziel. Fröhlich, kreativ und einfach. Und sich nicht zu schade sein. Erholt an die Arbeit.

So gesehen ist die Zeitung für Groß. Und ganz Klein. ein unglaublich gutes Beispiel für diese Haltung und welche Ergebnisse mit produktiven und lebenslustigen Menschen möglich sind. In diesem Fall mit AnneClaire und Sjirk Loogman vom Hoftel Föhr.



Im Original gibt es die Zeitung hier oder hier. Das Leben kann so herrlich und unkompliziert sein.

14.06.2012 _ 14.14.54

Stimmung beim Single Viewing

Wer schon im EM-Fieber ist, aber immer allein zuhause vor dem Fernseher sitzt und nicht weiß, wie er unser Team anfeuern, die gegnerische Mannschaft verunglimpfen oder dem Schiedsrichter mögliche Konsequenzen aufzeigen soll, dem wird nun geholfen.

Wie schon zur WM 2010 in Südafrika gibt es die Offiziellen Aalhai EM Studio Tipps fürs Single Viewing. Und so geht’s: Zettel ausdrucken und bei passender Gelegenheit direkt vor den Fernseher halten.



Und ruck-zuck ist auch ohne Bengalos, Vuvuzelas oder einen Haufen Ultras Stimmung in der Bude.

29.02.2012 _ 09.00.32

Harmonie und Freiheit im Urlaub

Die spirituelle Mitte finden. Respektvoll miteinander umgehen. Sich auf das Wesentliche fokussieren.

So in etwa lauten die Aufgabenstellungen für zwei aktuelle Tourismusprojekte, die wir auf Föhr bearbeiten. Zwei sehr unterschiedliche aber doch sehr ähnlich aufgeladene Hotels. Einmal geht es um Genuss-Menschen in den besten Jahren. Und einmal um ganz neue oder junge Familien. In beiden Fällen entwickeln wir die neuen Erscheinungsbilder. Und was darüber hinaus so entsteht.

Über die Ergebnisse und Angebote berichten wir in Kürze.

Unterm Strich gilt für beide: «Es ist reine Zeitverschwendung, etwas Mittelmäßiges zu tun.» (Madonna)